Bayerisches Zentrum
für Innovative Lehre

Aktuelles

17.06.2024 Praxis und Transfer Pressemitteilung

ExperDual

Erste bundesweite Tagung zum dualen Studium für Expertinnen und Experten aus Hochschulen und Unternehmen.
ExperDual vom 14. bis 14.06.2024 an der TH Würzburg-Schweinfurt

Immer mehr Unternehmen, Behörden und soziale Einrichtungen engagieren sich im dualen Studium. Wie gelingt die inhaltliche und organisatorische Verzahnung von Theorie und Praxis? Vor welchen Herausforderungen stehen Hochschulen und Praxispartner? Und was passiert auf europäischer Ebene? Über 130 Expertinnen und Experten trafen sich vom 13. bis 14. Juni 2024 in Würzburg, um sich zu vernetzen und neue Impulse für ihre Arbeit zu erhalten.

Duale Studienangebote gibt es in allen Bundesländern. Auch das Thema Nachwuchssicherung ist bundesweit für Betriebe und Regionen relevant. Ein Grund für die dualen Landesagenturen aus Brandenburg und Berlin, hochschule dual Bayern und Duale Hochschule Rheinland-Pfalz die bundesweite Praxistagung ExperDual unter der Schirmherrschaft des Verbands Duales Hochschulstudium Deutschland e.V. ins Leben zu rufen.

Lehrende und duale Koordinatoren an Hochschulen, Verantwortliche des dualen Studiums in Unternehmen sowie Bildungsberater von Kammern, Arbeitsagenturen und Verbänden trafen sich für zwei Tage an der TH Würzburg-Schweinfurt, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen.

„Die Tagung ExperDual bietet ideale Voraussetzungen zur Vernetzung mit Entscheidungsträgern rund um das duale Studium“, so Prof. Dr. Jean Meyer, Präsident der TH Würzburg Schweinfurt. „Wir sind stolz darauf, dieses Event an der THWS zu hosten.“ Die Veranstaltung war schnell ausgebucht. Ein Beleg dafür, wie wertvoll der Austausch zwischen Hochschule und Praxis sowie zwischen den Regionen ist.

Mehr erfahren

22.05.2024 Praxis und Transfer, BayZiel

Bayerischer Hochschulpreis Entrepreneurship – MöglichMacher24

Am 7.11.2024 wird der MöglichMacher zum zweiten Mal verliehen.
Nominierungsaufruf Möglichmacher

Mit diesem Preis würdigen das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. gemeinsam mit HOCHSPRUNG – dem Entrepreneurship-Netzwerk der bayerischen Hochschulen, BayZiel – Bayerisches Zentrum für Innovative Lehre sowie ProfiLehrePlus – dem Netzwerk der hochschuldidaktischen Einrichtungen der bayerischen Universitäten herausragende Leistungen für die Entrepreneurship- und Gründungsförderung an bayerischen Hochschulen.

Bewerben können sich zum Bewerbungszeitpunkt hauptamtlich bzw. hauptberuflich beschäftigte Einzelpersonen oder Teams an den bayerischen staatlichen und kirchlichen Hochschulen (Hochschulen für angewandte Wissenschaften / Technische Hochschulen, Universitäten und Kunsthochschulen), die Studierende oder Forschende für Entrepreneurship motivieren, qualifizieren oder unterstützen.

Eingereicht werden können zum Beispiel bereits laufende und realisierte (Lehr-) Veranstaltungen, (Online-) Seminare, Austausch- und Beratungsformate, Coaching- und Mentoringprogramme, Wettbewerbe oder andere Aktivitäten und Maßnahmen, ebenso wie Konzepte für die Gründungsförderung, deren Umsetzung durch das Preisgeld unterstützt werden soll.

Ergänzend zur Preisverleihung findet zuvor eine Fachtagung zum Themenfeld Entrepreneurship an der Technischen Hochschule Ingolstadt statt, die der Vernetzung und dem Austausch dient.

Bewerbungsschluss ist der 31.7.2024.

Mehr erfahren

Was ist das BayZiel?

Das Bayerische Zentrum für Innovative Lehre (BayZiel) ist eine gemeinsame Einrichtung der 17 staatlichen bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Technischen Hochschulen (HaWs / THs). Die Evangelische Hochschule Nürnberg und die Katholische Stiftungshochschule München wirken als assoziierte Hochschulen gleichberechtigt mit. Somit ist das BayZiel auf ein langfristiges institutionalisiertes Zusammenwirken der Hochschulen im Bereich der innovativen Lehre ausgerichtet und unterstützt mit seinen circa 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern etwa 6.000 Lehrende.

Als übergreifende Organisationsstruktur bündelt das BayZiel unter seinem Dach verschiedene Ressourcen und engagiert sich in den drei Geschäftsfeldern Didaktik und Professionalisierung, Lehr- und Lernforschung sowie Praxis und Transfer. Räumlich ist das BayZiel in München angesiedelt mit einer Außenstelle in Ingolstadt.

Was ist unsere Aufgabe?

Das BayZiel hat die Aufgabe, die Lehre an allen bayerischen Hochschulen kontinuierlich zu verbessern und neue Impulse zur Weiterentwicklung der Lehre und der Studienformate zu geben. Zu den Aufgaben gehören im Einzelnen die didaktische Weiterbildung der Lehrenden, insbesondere auch im Bereich der digitalen Lehre, die angewandte Lehr- und Lernforschung einschließlich des Prüfungswesens und die Weiterentwicklung von Strukturen für Studienformate wie dem dualen Studium, der akademischen Weiterbildung und dem Entrepreneurship in der Lehre.

Was sind
unsere
Ziele?

Mit der Gründung des BayZiel soll die innovative Lehre als Profilierungsmerkmal der Hochschulen gestärkt, weiterentwickelt und deren Sichtbarkeit erhöht werden. Hierfür werden bisherige Einrichtungen wie das DiZ - Zentrum für Hochschuldidaktik und hochschule dual in die Geschäftsbereiche des BayZiel überführt. Auf diese Weise sollen die Ressourcen zur Unterstützung der Lehre gebündelt und ausgebaut und für alle Mitglieder nutzbar gemacht werden.